Hauptstadtblog 02.08.2012

Face Your Magazine 09.08.2012

Kölnische Rundschau

Kieler Nachrichten

Aargauer Zeitung

Bericht als PDF

Kulturnachrichten

Bericht als PDF

Berliner Zeitung 03.08.2012

Berlin loves you 10.08.2012

Kölner Stadtanzeiger

20min (Zürich)

NZZ (Zürich)

Bericht als PDF

Neue Presse

Bericht als PDF

„SIRO-A, die multimediale, interaktive Show aus Japan […] macht Spaß, ist liebenswert und schafft es, selbst unterhaltungserprobte Schreiberlinge zu amüsieren.“

 

„SIRO-A hat die Europapremiere mit vielen schmunzelnden Gesichtern hinter sich gebracht.“

 

„Erstaunlich ist die Koordination und Präzision der Performer bei der immensen Geschwindigkeit.“

 

de-bug.de

 

*******************************

 

„Laserstrahlen, Videowände, durchgeknallte Tänzer.“

 

„…eine […] hochbewegliche, oft verspielte Multimedia-Show an den Schnittstellen von Techno, Tanztheater, Pantomime und Video.“

 

„Bei Siro-A werden die Körper eher zu Vermittlern zwischen einer hochsynthetischen Virtualität und einer illusionistisch verwirrten Wirklichkeit“.

 

Berliner Zeitung

 

*******************************

 

„Sie erinnern an die New Yorker Künstlergruppe Blue Man Group, aber sie sind alles andere als eine Kopie. […] Gute Unterhaltung.“

Focus

 

*******************************

 

„Manga-Freaks treffen auf Electrobeat-Bastler und mischen Schattentheater mit einer fetten Portion Yakuza-Frechheit.“

 

Der Reiz der an Roboterästhetik orientierten Tanzchoreografien, der grafischen Ornamente, der Computerspielanimationen, der witzigen Bewegungssequenzen mit realen und virtuell vervielfältigten Personen liegt in der Echt-und-Falsch-Illusion.“

 

Der Tagesspiegel

 

*******************************

 

„Die japanische Künstlergruppe Siro-A mixt für ihre "Technodelic & Visual Show" gekonnt elektronische Musik, Lichteffekte, Tanzchoreografien und Comedy. Ein außergewöhnliches Spektakel.“

 

Berliner Morgenpost